1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

„Networks!“ – Die Netzwerke der Freien Universität Berlin

nach unten

„Networks!“ – Die Netzwerke der Freien Universität Berlin

Im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern hat die Freie Universität Berlin 2007 mit ihrem Zukunftskonzept „International Network University“ den Exzellenzstatus errungen. 2012 gehörte sie zu den wenigen Spitzenuniversitäten, denen erneut der Exzellenztitel zuerkannt wurde. Die Ausstellung „Networks!“ macht die vielfältigen Netzwerke der Freien Universität multimedial erlebbar.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Präsident Ralf Wieland eröffnete am 12. September 2012 die Ausstellung in der Wandelhalle

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Blick in die Ausstellung

Lange vor der Exzellenzinitiative und der zunehmenden Internationalisierung von Hochschulen in Deutschland waren Forschung und Lehre an der Freien Universität international ausgerichtet: Ihre ersten Austauschprogramme mit Universitäten wie Stanford, Kopenhagen und Oslo entstanden schon kurz nach der Gründung der Universität im Jahr 1948. Ebenso essenziell sind die intensiven regionalen Netzwerke, die die Freie Universität sowohl mit universitären als auch mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen der Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg verbinden.

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler profitieren von den Netzwerken in besonderer Weise. Das Karrierewege-Modell des Zukunftskonzepts der Freien Universität ermöglicht eine gezielte Förderung in den verschiedenen Ausbildungs- und Arbeitsphasen von jungen Wissenschaftlern.

Zu besichtigen war die Ausstellung vom 13. September bis 12. Oktober 2012.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz