1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

100 Jahre Internationaler Frauentag

nach unten

100 Jahre Internationaler Frauentag - 100 Jahre meine eigene Geschichte

Die Ausstellung des Abgeordnetenhauses von Berlin in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf und der Gleichstellungsbeauftragten wurde vom 24. Februar bis 18. März 2011 im Parlamentsgebäude gezeigt.
Frauen aus Marzahn-Hellersdorf haben über ein Jahrhundert Frauenleben an individueller Familiengeschichte abgebildet. Sie haben anlässlich des 100. Internationalen Frauentages am 8. März 2010 ihre eigenen Eindrücke aus kritisch-weiblicher Sicht auf Gleichberechtigung, Gleichstellung und Geschlechterdemokratie am Leben der Frauen in ihrer Familie Revue passieren lassen.
Die Wanderausstellung wurde vom Frauenbeirat & FrauenNetz und der Gleichstellungsbeauftragten von Marzahn-Hellersdorf konzipiert und beendet im Frauenmärz 2011 ihre zwölf Monate andauernde Reise durch die Berliner Bezirke.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Katja Buch und Janett Köber vom Frauenbeirat & Frauennetz – Marzahn-Hellersdorf führten während der Eröffnung in die Ausstellung ein

Die deutsche Feministin und Sozialistin Clara Zetkin begründete bei der Internationalen Frauenkonferenz in Kopenhagen im August 1910 den Internationalen Frauentag.
Clara Zetkin, 1857 - 1933, war führende Theoretikerin der proletarischen Frauenbewegung. Aber erst 1920 wurde beschlossen, den 8. März als festes Datum des Frauentags festzulegen.
Die ersten vier Länder, die ab 1911 einen Frauentag durchführten, waren Dänemark, Österreich, die Schweiz und Deutschland, erstmals am 19. März 1911.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz