1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Wie fühlt sich das Alter an? - 12 Antworten

nach unten
Ältere Ausstellungsbesucher betrachten die Ausstellungstafeln

Blick in die Ausstellung / Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Das biographische Ausstellungsprojekt der Sozialstiftung Köpenick in Zusammenarbeit mit synopsisfilm wurde am Dienstag, dem 14. April 2015, um 13 Uhr in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses eröffnet.

Die Geschäftsführerin der Sozialstiftung Köpenick Frau Dr. Grunwald erläuterte die Ausstellung:

„Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf benötigen viel Aufmerksamkeit, um die Anforderungen des alltäglichen Lebens zu bewältigen, und deshalb bleibt manchmal der Schatz der Lebenserfahrung auch im Verborgenen. Unser Anliegen ist es, viele Wege zu finden, die individuellen Interessen und Gewohnheiten zu verstehen, zu akzeptieren und Freiräume zur eigenen Lebensgestaltung auch unter den Bedingungen einer Gemeinschaftseinrichtung zu bieten. Die Vielfalt des Lebens und Erlebens im Blick zu haben und nicht auf den Blickwinkel der Pflege- und Assistenzverrichtungen einzuengen, bestimmt den Arbeitsalltag in der Sozialstiftung Köpenick.

Mit der Ausstellung und dem Katalog „Wie fühlt sich das Alter an? – 12 Antworten“ von 2015 verfolgen wir das Ziel, Ihre Aufmerksamkeit auf Menschen zu richten, die uns gern ihr Lebensmotto näherbringen wollen, das ihnen dabei hilft, auch mit behinderungsbedingten Beeinträchtigungen ein erfülltes Leben zu führen. Befragt wurden acht Frauen und vier Männer im Alter von 63 bis 102 Jahren.

Dank der guten Zusammenarbeit mit synopsisfilm und der professionellen Gestaltung rückt das Leben von Menschen am Stadtrand in das Zentrum gesellschaftlichen Lebens.“
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz