1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Refugees in Arts & Education

nach unten
Ausstellungstafeln in der Wandelhalle

Blick in die Ausstellung / Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Eine Ausstellung über Bildungs- und Kulturprojekte von und mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen, die seit 2008 vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert worden sind. Vierzehn beispielhafte Projekte veranschaulichen, wie Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen einen möglichst gleichberechtigten Zugang zum Alltag in ihrer neuen Umgebung finden und gemeinsam mit den bereits länger hier Lebenden Zukunft gestalten können.

Waren es zunächst nur Einzelne, die sich dieser wichtigen gesamtgesellschaftlichen Aufgabe annahmen, so ist die Zahl der Projekte seit 2013 stetig gestiegen. Zugleich haben sich deren Inhalte verändert: Standen anfangs die Geschichten der Geflüchteten im Vordergrund, geht es in jüngerer Zeit zunehmend um altersspezifische und allgemeingültige Themen, die gemeinsam von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrungen bearbeitet werden und so das Miteinander unterstützen.
Sängerin und Band

Gülin und ihre Band Gülina während der Ausstellungseröffnung / Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Die Ausstellung im Abgeordnetenhaus von Berlin war Teil des Festivals Interventionen - Refugees in Arts & Education 2016, das vom 3. bis 4. Juni in Berlin stattfand. Sie wurde vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft konzipiert.
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz