1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

VOR DIE TÜR GESETZT

nach unten

VOR DIE TÜR GESETZT

Eine Ausstellung des Vereins Aktives Museum.

Der Verein Aktives Museum widmet sich seit 1983 besonders der Berliner Geschichte der Verfolgung, des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus und der Emigration.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Blick in die Ausstellung im Festsaal des Abgeordnetenhauses

Im Auftrag des Senats und des Abgeordnetenhauses von Berlin hat der Verein eine Ausstellung über die Lebensgeschichten der zwischen 1933 und 1945 verfolgten und ermordeten Berliner Stadtverordneten und Magistratsmitglieder erarbeitet. 32 ausgewählte Biografien dokumentieren mit persönlichen Zeugnissen, Bildern und Dokumenten die Lebenswege von Parlamentariern und Kommunalpolitikern, die aus unterschiedlichen Gründen verfolgt wurden, ins Exil gingen oder Haft und Tod erleiden mussten.

Staatssekretär André Schmitz, Walter Momper, Dr. Christine Fischer-Defoy, Vorsitzende des Vereins Aktives Museum (v.l.n.r.) im Festsaal im Anschluss an die Ausstellungseröffnung

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz