1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Christian von Rother

nach unten

Porträt von Christian von Rother / Foto: Stadtmuseum Berlin

1778 - 1849
26. Ehrenbürger
Verleihung 14.10.1847

Christian von Rother verhinderte nach den napoleonischen Kriegen den Bankrott des preußischen Staates und setzte sich als Finanzminister für die Belebung von Handel und Gewerbe ein.

1778 in Schlesien in einfachen Verhältnissen geboren, fand Rother 1797 eine Anstellung im Polizeidienst. 1806 stieg er ins Justizministerium des Herzogtums Warschau auf. Drei Jahre später fiel er durch seine Abhandlung über das "Cassenwesen bei den höheren Behörden" auf. In der Folge berief ihn der Staatskanzler Fürst von Hardenberg an seine Seite. In verschiedenen Positionen widmete sich Rother den preußischen Finanzen. 1836 erfolgte seine Ernennung zum Geheimen Staatsminister. Als solcher leitete er bis 1848 das gesamte preußische Finanzwesen. Zu seinem 50jährigen Dienstjubiläum erhielt Rother die Insignien des Schwarzen Adler-Ordens sowie die Ehrenbürgerwürde von Berlin.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz