1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Daniel Christian Rauch

nach unten

Porträt von Daniel Christian Rauch / Foto: Christel Lehmann

1777 - 1857
31. Ehrenbürger
Verleihung 31.05.1851

Der Bildhauer Daniel Christian Rauch schuf unter anderem das Grabmal der Königin Luise im Mausoleum in Charlottenburg und die berühmte Reiterstatue Friedrich II. von Preußen, welche Unter den Linden in Berlin steht.

Rauch begann in Kassel Bildhauerei zu studieren, musste das Studium aber aus finanzieller Not abbrechen. Dank eines glücklichen Zufalls fand er eine Anstellung als Kammerlakai am Hofe König Friedrich Wilhelm II. Die Arbeit ermöglichte Rauch den abendlichen Besuch der Berliner Akademie, wo er bald vom Bildhauer Johann Gottfried Schadow gefördert wurde. Als 27jähriger bekam er ein Stipendium für einen Romaufenthalt, der für seine künstlerische Laufbahn von großer Bedeutung war. 1812 schuf er eine lebensgroße Statue der Königin Luise nach deren Tod. Zahlreiche Auftragsarbeiten folgten. Das bekannteste Werk Rauchs ist die Reiterstatue Friedrich II., für die ihm die Berliner Behörden 1851 das Ehrenbürgerrecht verliehen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz