1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Friedrich Magnus von Bassewitz

nach unten

Porträt von Friedrich Magnus von Bassewitz / Foto: Landesarchiv Berlin

1773 - 1858
17. Ehrenbürger
Verleihung 31.03.1842

Friedrich Magnus von Bassewitz war Oberpräsident der Provinz Brandenburg und schrieb anonym einige grundlegende Quellenwerke über die Kurmark Brandenburg.

Geboren 1773 in Mecklenburg-Schwerin, studierte Friedrich Magnus von Bassewitz in Rostock und Jena Rechts- und Kriminalwissenschaften. Nach dem Studium fand er eine Anstellung beim Manufaktur- und beim Kommerz-Kollegium. 1800 berief man ihn zum Kriegs- und Domänenrat der Kurmärkischen Armendirektion. Zum Chefpräsidenten des Regierungskollegiums in Potsdam wurde er im Jahre 1810 ausersehen und in den folgenden Jahren mit zahlreichen Ehrungen bedacht. 1824 ernannte ihn der König zum Oberpräsidenten der Provinz Brandenburg.
Als er 1842 aus gesundheitlichen Gründen seine Ämter zurücklegte, wurde ihm der Ehrenbürgerbrief der Stadt Berlin überreicht.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz