1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Helmut Kohl

nach unten

Porträt von Helmut Kohl / Lutz Friedel: Öl auf Leinwand, 2005 / Foto: Fotostudio Bartsch

* 1930
104. Ehrenbürger
Verleihung 09.11.1992

Helmut Kohl beendet sein Studium der Geschichte, Rechts- und Staatswissenschaften 1958 mit der Promotion. Zunächst arbeitet er in der Wirtschaft. Schon als Schüler tritt er 1946 in die CDU ein. Mit der Wahl zum rheinland-pfälzischen Landtagsabgeordneten 1959 entscheidet er sich für eine Karriere als Berufspolitiker. Von

1969-1976 ist er Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, 1973 wird er Bundesvorsitzender der CDU. 1976 erfolgt seine Wahl zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag in Bonn. Nach dem Bruch der SPD/FDP-Koalition wird er 1982 Bundeskanzler.

Er setzt die Ost- und Deutschlandpolitik der sozialliberalen Koalition fort und empfängt 1987 den Staats- und Parteichef der DDR, Erich Honnecker, zu einem Staatsbesuch in Bonn. Außenpolitisch festigt er die Freundschaft zu den USA, Frankreich und Israel bzw. entwickelt nach 1989 freundschaftliche Beziehungen zu Russland und treibt die politische Einigung Europas voran.

Nach dem Zusammenbruch der DDR schafft er die innen- und außenpolitischen Voraussetzungen für die Wiedervereinigung Deutschlands. Nach der Wahlniederlage 1998 zieht er sich aus der aktiven Politik zurück.

Mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde danken ihm die Bürger Berlins, "daß er die historische Chance der Vereinigung beider deutscher Staaten erkannt und entschlossen genutzt" und "sich für die Wiedereinsetzung der Hauptstadt Berlin als Sitz von Parlament und Regierung ausgesprochen" hat.

Angaben zum Künstler Lutz Friedel (*1948)

1965-1968 Lehre als Tiefdruckätzer. Besuch der Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. 1968-1970 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Gerhard Kettner und Herbert Kunze. 1970-1973 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. 1973 Diplom im Fach Grafik bei Heinz Wagner. 1977-1980 Meisterschüler bei Bernhard Heisig an der Akademie der Künste der DDR. 1984 Übersiedelung nach Frankfurt am Main. 1985 Umzug nach Berlin (West). Seit 1990 arbeitet er auch plastisch. Lebt und arbeitet freischaffend in Berlin.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz