1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Johann David Heegewaldt

nach unten

1773 - 1850
23. Ehrenbürger
Verleihung 1844

Johann David Heegewaldt war Rechnungsführer und machte sich in der Verwaltung des Armenwesens der Stadt Berlin verdient.

1773 in Berlin geboren, wurde Heegewaldt mit 15 Jahren Beamter der Hauptstempelkammer. Als 20jähriger war er verantwortlich für die Organisation des Stempelwesens in Südpreußen, danach für die Einführung des Stempelwesens in Westfalen. 1809 stand er an der Spitze des ständischen Kassenwesens der Provinz Brandenburg. 1822 wurde Heegewaldt zweiter Rechnungsführer der Staatsschulden-Tilgungs-Kasse, zehn Jahre später folgte die Ernennung zum ersten Rechnungsführer und zum Geheimen Hofrat. Als Mitglied der Armendirektion Berlin gelang es ihm, die Spenden für das Armenwesen bedeutend zu erhöhen. Für seinen Einsatz in der Armen-Verwaltung verliehen ihm die städtischen Behörden 1844 die Ehrenbürgerwürde von Berlin.

Leider blieb unsere Bildrecherche erfolglos.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz