1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Ludwig Matthias Nathanael Gottlieb von Brauchitsch

nach unten

Porträt von Ludwig Matthias Nathanael Gottlieb von Brauchitsch / Foto: Landesarchiv Berlin

1757 - 1827
5. Ehrenbürger
Verleihung 19.05.1822

Der Militärgouverneur Ludwig Matthias Nathanael Gottlieb von Brauchitsch war während der Kriege Preußens gegen Frankreich Kommandant von Berlin und erwarb sich als solcher das Vertrauen der Berliner Bürger.

Der Berliner von Brauchitsch wurde bereits als 14jähriger in das Regiment des Prinzen Ferdinand von Preußen aufgenommen. Als junger Offizier zeichnete er sich im bayrischen Erbfolgekrieg aus und stieg 1797 zum Major auf. 1806 war er zweiter Kommandant in Danzig, das von Napoleon belagert wurde. Als Kommandant kam er 1809 nach Berlin, wo König Friedrich Wilhelm III. ihn zum Oberst, zum Generalmajor und zum Chef der Gendarmerie beförderte. Während der Freiheitskriege organisierte von Brauchitsch den Landsturm von Berlin und kümmerte sich außerdem um die Belange der Berliner Bürger. Dadurch gewann er das Vertrauen der Berliner und die Zufriedenheit des Königs, sodass die Kommunalbehörden ihm zu seinem 50jährigen Militärjubiläum die Ehrenbürgerwürde Berlins verliehen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz