1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Ludwig Wilhelm Neumann

nach unten

Porträt von Ludwig Wilhelm Neumann / Foto: Landesarchiv Berlin

1762 - 1847
12. Ehrenbürger
Verleihung 1837

Ludwig Wilhelm Neumann war Justizrat und machte sich in der Kommission verdient, welche die Reform des Prozessverfahrens vorbereitete.

Geboren 1762 in Perleberg, studierte Neumann Rechtswissenschaften in Halle. 1787 begann er als Referendar am Berliner Stadtgericht zu arbeiten, wechselte jedoch ein Jahr später zum Kammergericht, das ihn als Referendar und später Assessor anstellte. 1795 kehrte er zum Stadtgericht zurück. Aufgrund seiner Verdienste erfolgte1803 seine Ernennung zum Justizrat. 18 Jahre später berief ihn das Königliche Justizministerium zum Mitglied der vorbereitenden Kommission für die Prozessverfahrens-Reform. Die städtischen Behörden würdigten Neumann bei seinem 50jährigen Dienstjubiläum mit der Verleihung des Ehrenbürgerrechts von Berlin.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz