1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Warschauer Stadtratsdelegation besuchte Berlin vom 28. bis 31. August 2016 (06.09.2016)

nach unten
Unter der Leitung der Vorsitzenden Frau Ewa Malinowska-Grupińska hielt sich eine Delegation von Abgeordneten des Warschauer Stadtparlaments in unserer Stadt auf. Die Delegation absolvierte ein umfangreiches Besuchsprogramm, das am Montag, 29. August, im IGA-Informationspavillon auf dem Gelände der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Marzahn-Hellersdorf begann und die Themen Stadtplanung und Public-private-Partnership zum Inhalt hatte. Die Geschäftsführerin der IGA Berlin 2017 GmbH stellte den polnischen Abgeordneten einzelne Baustellenabschnitte und Teile der heutigen „Gärten der Welt“ vor.
 
Ein weiterer interessanter Punkt im Bezirk war die Fahrt in das sogenannte „Schorfheide-Viertel“, wo die Leiterin des degewo-Kundenzentrums Marzahn Erläuterungen zur Revitalisierung von Wohnbauten in Plattenbauweise gab. Weiter ging es dann zum CleanTech Pavillon des CleanTech Business Parks und des CleanTech Innovations-Centers zusammen mit Bezirksstadtrat Christian Gräff. Im CleanTech Innovations-Center wurden auch verschiedene Startup-Unternehmen präsentiert.
 
Am Dienstagvormittag führte Parlamentspräsident Ralf Wieland die Gäste durch das Abgeordnetenhaus und bat sie anschließend, sich im Plenarsaal in das Gästebuch des Abgeordnetenhauses einzuzeichnen. Es folgte ein Gespräch mit Abgeordneten des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr sowie des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umweltschutz zu den Themen Revitalisierung von Wohngebäuden/Stadtplanung/Flussufer.
 
Am Nachmittag empfing Herr Minister Janusz Styczek die Abgeordneten in der polnischen Botschaft.
 
Der Mittwoch stand im Zeichen des Solarkatamarans SOLON, mit dem die Gäste entlang der Mediaspree und der Rummelsburger Bucht fuhren. Inhaltliche Erläuterungen gab die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz. Der Arbeitsbesuch endete am Nachmittag mit der Verabschiedung durch Herrn Wieland am Bahnhof Berlin-Lichtenberg.
 
Hintergrund des besonderen Interesses der Warschauer Delegation an Stadtplanung ist die Entwicklung der polnischen Hauptstadt zu der Boom-City des Landes. Die Firma Google baut auf dem Gelände einer alten Destillerie im Bezirk Praga einen Campus. In ganz Europa werden nur zwei gebaut. Gleich daneben entsteht das riesige Wohn- und Businessareal KONOSER. Das sind nur zwei Beispiele der rasanten Entwicklung in der polnischen Metropole.
 
Die Warschauer Abgeordneten wurden von Parlamentspräsident Ralf Wieland anlässlich des diesjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Berlin-Warschau eingeladen. Vor 25 Jahren wurde das Städtepartnerschaftsabkommen zwischen Berlin und Warschau unterzeichnet und seither hat es eine Fülle gegenseitiger Besuche gegeben, in denen Erfahrungen und Visionen beider Metropolen ausgetauscht wurden.

Unsere Fotogalerie

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz