1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

21. Mai 2003, Schönhauser Allee-Arcaden (21.05.2003)

nach unten

Aufgrund der regen Nachfrage bietet der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin wieder eine Bürgersprechstunde an. Sie findet am Mittwoch, dem 21. Mai 2003, in der Zeit von 17.00 bis 18.30 Uhr in den Schönhauser Allee-Arcaden, Veranstaltungsrotunde im Basement, statt.

"Wir wollen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, die Beschwerden über Berliner Behörden oder Bitten an die Verwaltung haben" erklärt Abg. Ralf Hillenberg, Vorsitzender des Petitionsausschusses. "Viele wissen nämlich nicht, dass sie sich mit ihren Sorgen an uns wenden können. Falls die Behörde keine Abhilfe schafft, obwohl sie es unserer Meinung nach könnte, haken wir nach. Fehlerhaftes Verwaltungshandeln können wir beanstanden und darüber hinaus bestimmte Maßnahmen empfehlen."

Am häufigsten befasst sich der Petitionsausschuss mit Eingaben aus den Bereichen Sozialhilfe, Ausländerwesen, Justiz - Gerichtsentscheidungen kann er aber nicht prüfen -, Schule und Sozialversicherung (z.B. LVA, AOK, BKK Berlin).

Jede schriftliche Eingabe, die auch im Anschluss an die Sprechstunde nachgereicht werden kann, wird in einer Ausschusssitzung beraten und schriftlich beantwortet. Die Anschrift des Ausschusses lautet: Abgeordnetenhaus von Berlin, Petitionsausschuss, Niederkirchnerstr. 5, 10 111 Berlin-Mitte.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz