1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

60.Jahrestag des Atombombenabwurfs (03.08.2005)

nach unten

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, nimmt als Repräsentant Berlins von Mittwoch bis Sonnabend (3. bis 6. August 2005) in Hiroshima an der 6. Weltkonferenz der internationalen Vereinigung "Mayors for Peace" (Bürgermeister für den Frieden) und den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 60. Jahrestages des Abwurfs der Atombombe auf Hiroshima (6. August 1945) teil.

Berlin war während der Amtszeit Walter Mompers als Regierender Bürgermeister (März 1989 bis Januar 1991) der weltweiten Initiative "Mayors for Peace" beigetreten. Am Freitag wird Parlamentspräsident Momper in der Plenarsitzung der Konferenz sprechen.

Weltweit gehören den "Mayors for Peace" jetzt fast 700 Städte und Gemeinden an, darunter 170 in Deutschland.

Unter Führung des Bürgermeisters von Hiroshima, Tadatoshi Akiba, setzen sich die Bürgermeister für die Ächtung und Vernichtung aller Atomwaffen ein. Als Ziel haben sie "Atomwaffenfrei bis 2020" proklamiert. Sie fordern, dass der Atomwaffen-Sperrvertrag auch künftig zu den Grundlagen der internationalen Politik gehören muss. Um die gemeinsamen Ziele zu erreichen, wollen die Bürgermeister das Bewusstsein der Bevölkerung ihrer Länder, aber auch die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit intensivieren.

Seit seiner Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin unterhält Walter Momper engen Kontakt zu "Mayors for Peace". Erst vor wenigen Monaten, im Januar 2005, hatte er Bürgermeister Tadatoshi Akiba und den Präsidenten des Stadtparlaments von Hiroshima, Tadamasa Asao, im Abgeordnetenhaus zu einem Gespräch empfangen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz