1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Ab 1.Juni an der Spitze der Parlamentsverwaltung: Hartmann von der Aue (01.06.2003)

nach unten

Neuer Direktor bei dem Abgeordnetenhaus von Berlin wird am 1. Juni 2003 der Leiter der Abteilung "Plenar- und Ausschussdienst", Hartmann von der Aue. Er wird Nachfolger des bisherigen langjährigen Direktors Werner Gohmert, der mit Ablauf des Monats Mai nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand tritt.

Hartmann von der Aue ist in Berlin geboren, 61 Jahre alt, verheiratet und hat drei noch schulpflichtige Kinder. Er hat nach dem Abitur in Berlin–Reinickendorf zunächst eine Lehre als Industriekaufmann absolviert. Danach studierte er an der Freien Universität Berlin Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaft. Nach der 1. und 2. Juristischen Staatsprüfung in Berlin folgten Auslandsaufenthalte in Indien (Bombay) und Südamerika.

Im Jahre 1973 trat er als Beamter in den Öffentlichen Dienst des Landes Berlin. Noch in der Probezeit wechselte er in die Verwaltung des Abgeordnetenhauses. Er war dort zehn Jahre Mitglied des Wissenschaftlichen Parlamentsdienstes, zuletzt als dessen stellvertretender Abteilungsleiter, danach Leiter der Abteilung „Plenar– und Ausschussdienst“ und stellvertretender Direktor der Parlamentsverwaltung. Der Schwerpunkt seiner praktischen Arbeit lag in der Organisation und inhaltlichen Begleitung des Parlamentsbetriebs, insbesondere des Plenums und seiner Ausschüsse. Seine wissenschaftliche Arbeit konzentrierte er auf das Recht der Untersuchungsausschüsse und das Statusrecht der Abgeordneten.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz