1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Abgeordnetenhaus wählt neue Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (28.01.2016)

nach unten

Maja Smoltczyk / Foto: privat

Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat in seiner heutigen Sitzung Maja Smoltczyk für fünf Jahre zur neuen Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Alexander Dix an, der seit 2005 Berliner Datenschutzbeauftragter war.

Maja Smoltczyk ist Volljuristin, wuchs in Hamburg und Böblingen auf. Vor ihrer Ernennung zur Regierungsrätin beim Land Berlin 1992 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Europäischen Parlament. 1994 wurde sie Referentin im Plenar- und Ausschussdienst (Abteilung III) des Abgeordnetenhauses von Berlin. Im Jahr 2004 übernahm Maja Smoltczyk ein Referat in dieser Abteilung, 2013 dann die Leitung der Abteilung Plenar- und Ausschussdienst.

Von 144 abgegebenen Stimmen entfielen auf Maja Smoltczyk 75. Sechzig Abgeordnete votierten mit Nein. Neun Abgeordnete enthielten sich.

Mit ihrer Vereidigung durch Parlamentspräsident Ralf Wieland im Anschluss an den Wahlgang ist Maja Smoltczyk ab sofort amtierende Behördenchefin.
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz