1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

20 Jahre Städtepartnerschaft Buenos Aires / Berlin (13.05.2014)

nach unten
Das Foto zeigt den Parlamentspräsidenten Ralf Wieland und die argentinischen Abgeordneten im Plenarsaal

Präsident Ralf Wieland und die Abgeordneten aus Buenos Aires im Plenarsaal / Foto: Abgeordnetenhaus

Vom 12. – 18. Mai 2014 besuchte eine Delegation des Stadtparlaments der Autonomen Stadt Buenos Aires unter Leitung ihres Ersten Vizepräsidenten Cristian A. Ritondo das Abgeordnetenhaus von Berlin. Die Gäste aus Argentiniens Hauptstadt absolvierten ein umfangreiches Programm. Anlass ihrer Reise in die deutsche Hauptstadt war das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen den beiden Städten, die am 19. Mai 1994 feierlich geschlossen wurde. Die partnerschaftlichen Beziehungen entwickelten sich in den letzten zwei Jahrzehnten besonders auf den Gebieten der Stadtentwicklung und Architektur, des Umweltschutzes, der erneuerbaren Energien und der Mobilität.

Schwerpunkte des Programms in Berlin waren daher folgerichtig Gespräche mit Mitgliedern des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr und ein Besichtigungs- und Informationsprogramm in der Verkehrsregelungszentrale der Verkehrslenkung Berlin. Ein Nachmittag war für die Besichtigung des Müllheizkraftwerks Ruhleben der BSR reserviert. Ein besonderes Anliegen der Gäste war die Erkundung des Campus des Europäischen Energieforums und ein Gedankenaustausch vor Ort. Ein weiteres Schwerpunktthema betraf die Berufsausbildung in Berlin. Dazu informierten sich die Parlamentarier aus Buenos Aires im SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin. Auch der Bereich Gesundheits- und Sozialwesen war für die Gäste interessant: Deshalb stand die Besichtigung des Campus Charité ebenfalls auf der Agenda.

Buenos Aires ist die Hauptstadt der Argentinischen Republik. Argentinien ist das zweitgrößte Land Südamerikas mit rund 41 Millionen Einwohnern. Rund 13 Millionen Menschen leben in der Mega-City Buenos Aires. Ungefähr 1 Million der argentinischen Bevölkerung sind deutsch-stämmig. Nationalfeiertag ist der 25. Mai, es ist der Revolutionstag, der „Tag des Vaterlandes“, an dem 1810 der spanische Vizekönig gestürzt wurde.

Höhepunkt des Arbeitsbesuchs in Berlin war am Samstag um 10.00 Uhr die Unterzeichnung eines Protokolls über die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen dem Abgeordnetenhaus von Berlin und dem Stadtparlament der Autonomen Stadt Buenos Aires im Festsaal. Anschließend nahm die Delegation aus Buenos Aires am Tag der offenen Tür teil, Partnerland war in diesem Jahr Argentinien.

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz