1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Ausbildungsstart bei Siemens / Parlamentspräsident Ralf Wieland beglückwünscht die neuen Siemensianer (27.08.2015)

nach unten
Auszubildende von Siemens Berlin sprechen von der Bühne aus zu den Festgästen des Ausbildungsstarts im letzten Jahr

Auszubildende von Siemens Berlin zum Ausbildungsstart 2014 / Foto: Siemens Berlin

Am 1. September 2015 um 11 Uhr begann die große Festveranstaltung der Siemens AG zum Auftakt des neuen Ausbildungsjahres im Herbst 2015. Für das Land Berlin hat der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland die neuen Siemensianer beglückwünscht.

Mit über 1.300 Auszubildenden und Studierenden betreibt Siemens in Berlin das größte Ausbildungszentrum der Siemens AG insgesamt. Das Unternehmen trägt damit die Verantwortung für den größten industriellen Ausbildungsbetrieb im Land Berlin und in Brandenburg. Zusammen mit externen Kooperationsfirmen bietet Siemens nicht nur den Jugendlichen in der Hauptstadtregion eine hochwertige Ausbildung, auch junge Europäer werden hier in Berlin eine IHK-Ausbildung nach dem „Dualen System“ absolvieren. Besonders hervorzuheben ist das Angebot der Firma an rund 40 junge Menschen, die in üblichen Auswahlverfahren nicht zum Zuge kommen könnten. Sie erhalten an diesem Lernort die Chance, ihre Zukunft in die Hand zu nehmen.

Der Siemens-Konzern gehört zu den Global Playern. In einer kleinen Hinterhofwerkstatt begann die Erfolgsgeschichte von Siemens zum heutigen Industriekonzern, wie wir ihn kennen. Rund 343.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 190 Ländern der Welt haben in 2014 einen Umsatz von 71,9 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz