1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Berlin trauert um Professor Klös (06.08.2014)

nach unten
Am vergangenen Montag starb im Alter von 88 Jahren der Berliner Stadtälteste und langjährige Direktor des Zoologischen Gartens Prof. Dr. Heinz-Georg Klös.

Der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland würdigt die Lebensleistung und sein großes Engagement:

„Berlin trauert um den langjährigen Direktor des Berliner Zoologischen Gartens sowie des Aquariums Berlin. Professor Klös hat sich zeitlebens haupt- und ehrenamtlich in seiner Wahlheimat Berlin vor allem um den Wiederaufbau und den Erhalt des Zoologischen Gartens verdient gemacht und damit entscheidend das Bild Berlins geprägt. Unter seiner Leitung und mit einem Konzept, welches die Elemente Bildung, Erholung, Naturschutz und Artenforschung miteinander verband, erlangte der im Krieg völlig zerstörte Zoo wieder seine Beliebtheit und seine Berühmtheit zurück. Nach dem Mauerfall sorgte Professor Klös entscheidend dafür, dass der ebenso bekannte und zu Weltruhm gelangte Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde weiterhin erhalten blieb. Dank seines Engagements können sich die Besucherinnen und Besucher aus aller Welt täglich an diesen beiden zoologischen Gärten in unserer Stadt erfreuen.

Im Jahr 2000 wurde Herrn Professor Klös für sein Wirken im Dienste um die Stadt Berlin die Würde eines Stadtältesten von Berlin verliehen. Er erhielt zahlreiche Aus-zeichnungen, u.a. das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse, das Große Verdienstkreuz mit Stern sowie die Ernst-Reuter-Plakette.

Wir werden uns stets mit Dank und Hochachtung an ihn erinnern.“
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz