1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Präsident der Nationalversammlung der Republik Korea besucht Deutschland (19.11.2015)

nach unten

Einzeichnung in das Goldene Buch der Stadt Berlin

Einzeichnung in das Goldene Buch im Casino des Abgeordnetenhauses

Der südkoreanische Parlamentspräsident Dr. Chung Ui-hwa beim Eintrag in das Goldene Buch / Foto: Thomas Platow, Landesarchiv Berlin

Vom 21. – 25. November 2015 besucht S.E. Dr. Chung Ui-hwa, Präsident der Nationalversammlung der Republik Korea, zusammen mit einer Delegation von Abgeordneten auf Einladung des Bundestagspräsidenten Deutschland. Am Dienstag, dem 24. November, trug sich der südkoreanische Parlamentspräsident in das Goldene Buch der Stadt Berlin ein. Die Einzeichnung fand um 11.30 Uhr im Casino des Abgeordnetenhauses statt. Bereits um 11.00 Uhr wurden die Gäste von Parlamentspräsident Wieland am Platz des 18. März erwartet. Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin führte die südkoreanische Delegation zum Brandenburger Tor. Vorher fand eine Besichtigung der Gedenkstätte Berliner Mauer statt.

Die bilateralen Beziehungen zwischen der Republik Korea und Deutschland standen im letzten Jahr ganz im Zeichen des 25. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer. Vor dem Hintergrund der noch andauernden Teilung der koreanischen Halbinsel wurde und wird der deutschen Wiedervereinigung und dem Prozess des Zusammenwachsens große Aufmerksamkeit entgegengebracht. Zwei verschiedene Beratergremien, an denen Vertreter deutscher Bundesministerien beteiligt sind, befassen sich mit Aspekten der Wiedervereinigung.

Korea ist nach China und Japan der drittwichtigste Handelspartner Deutschlands in Asien. Deutschland wiederum ist der wichtigste Handelspartner Koreas in der Europäischen Union. In der Republik Korea leben ca. 51 Millionen Menschen, über zehn Millionen davon in der Hauptstadt Seoul. Südkorea ist eine Republik mit Präsidialverfassung. Das Land besteht aus 17 Provinzen und provinzfreien Städten, deren Gouverneure und Bürgermeister alle vier Jahre direkt gewählt werden.
 
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz