1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Ausstellung über Nikolaj Bersarin eröffnet (20.03.2003)

nach unten

Parlamentspräsident Walter Momper hat am Donnerstag (20. 3.) im Abgeordnetenhaus die Ausstellung "Bersarin Nikolaj, Generaloberst, Stadtkommandant (Berlin)" eröffnet. Bei der feierlichen Ausstellungseröffnung im Festsaal des Parlaments waren neben zahlreichen Ehrengästen auch die Enkel Bersarins, Dr. Alexandra Lazuk und Peter Wiktorowitsch Lazuk, anwesend. Das Abgeordnetenhaus von Berlin hatte am 13. Juli 2000 den Senat von Berlin aufgefordert, den ersten Stadtkommandanten für Gesamt-Berlin, den sowjetischen Generaloberst Nikolaj Erastowitsch Bersarin, wieder in die Liste der Ehrenbürger von Berlin aufzunehmen. Der Senat hatte am 11. Februar 2003 beschlossen, Bersarin "in Anerkennung seiner Verdienste um Berlin in die Liste der Ehrenbürger des Landes und der Stadt Berlin zu übernehmen".

Bei der Ausstellungseröffnung sprach nach Grußworten von Parlamentspräsident Momper und dem Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Thomas Flierl, der Leiter des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst, Dr. Peter Jahn. Die Veranstaltung wird durch russische Musik umrahmt. Anschließend wurde im Filmraum des Abgeordnetenhauses der Dokumentarfilm "Der Kommandant. Nikolaj Bersarin im eroberten Berlin" gezeigt. Die Ausstellung wurde vom Deutsch-Russischen Museum Berlin-Karlshorst zusammengestellt. Sie kann bis zum 18. April, montags bis freitags 9.00 - 18.00 Uhr (außer an den Plenarsitzungstagen 27.3. und 10.4.) bei freiem Eintritt in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses besichtigt werden. Parallel zur Ausstellung findet ab 24. März eine begleitende Vortragsreihe statt.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz