1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

BERLIN HAT EINEN FREUND VERLOREN (20.08.2013)

nach unten

Präsident Ralf Wieland zum Tod von Wolfgang Lüder

In der Nacht vom 18. auf den 19. August starb der Berliner Senator a.D. und F.D.P.-Politiker Wolfgang Lüder im Alter von 76 Jahren. Er war dem Abgeordnetenhaus von Berlin bis zuletzt als Vorsitzender der Vereinigung ehemaliger Abgeordneter des Abgeordnetenhauses von Berlin e.V. verbunden.

Parlamentspräsident Ralf Wieland drückt den Angehörigen sein Mitgefühl aus. „Mit Wolfgang Lüder verlieren wir einen engagierten Berliner Politiker, der die Ostpolitik der früher 70er Jahre mit ganzer Kraft unterstützte. Er sah in ihr den Weg zur Einheit Deutschlands und Berlins. Es blieb ihm vergönnt, dieses historische Jahrhundertereignis der deutschen Wiedervereinigung persönlich mitzuerleben. Wolfgang Lüder war ein Mann des Ausgleichs in der Berliner Politik. So werden wir ihn in Erinnerung behalten Sein Engagement galt in den letzten Jahren der Vereinigung der ehemaligen Abgeordneten. Er stand ihr vor, allzeit mit Hingabe. Damit blieb Wolfgang Lüder auch nach dem Ende seiner politischen Laufbahn dem Berliner Abgeordnetenhaus verbunden. Dafür zollen wir ihm Respekt und Anerkennung. Erst im letzten Jahr erhielt Wolfgang Lüder die Würde eines Stadtältesten. Berlin hat einen Freund verloren.“

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz