1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Berlin erinnert sich an 28 Jahre Mauer (13.08.2001 bis 16.09.2001)

nach unten

Nur noch bis zum Wochenende (16.9.) kann die große Fotoausstellung vor dem Gebäude des Abgeordnetenhauses besichtigt werden: Die eindrucksvollen Bilder über die Geschichte der Berliner Mauer waren seit dem 13. August, dem 40. Jahrestag des Mauerbaues, eine Touristen- und Besucher-Attraktion. Tausende informierten sich über die Mauer und besichtigten auch das nur wenige Meter entfernt stehende Reststück des Bauwerks, das 28 Jahre lang die Stadt geteilt hatte.

Präsident Reinhard Führer: "Berlin erinnert sich an 28 Jahre Mauer: Schicksalsjahre für diese Stadt, Jahre der Teilung, der Trennung der Familien, menschlicher Tragödien, menschenverachtender Machtpolitik auf östlicher Seite". Der 13. August 1961 werde als dunkles Datum in die Nachkriegsgeschichte Berlins eingehen. Auch wenn es bis zum 9. November 1989 gedauert habe, - hier in Berlin habe es sich erneut erwiesen, dass man Menschen zwar mit Gewalt einsperren, sie aber nicht auf Dauer ihrer Freiheit berauben könne. .

Vor dem Gebäude des Abgeordnetenhauses, in dem einst der Preußische Landtag seinen Sitz hatte, wurden an einem 45 m langen und 5 m hohen Stahlgerüst 55 großformatige Fotos aus dem Bestand des Landesarchivs und der Fotografen Klaus Lehnartz und Hans-Joachim Helwig-Wilson befestigt. Das Gerüst steht genau dort, wo sich einst die "Hinterland-Mauer" der östlichen Grenzbefestigung, also die rückwärtige Begrenzung des Todesstreifens befand.

In der Wandelhalle des Parlaments wurde außerdem eine Fotoausstellung des Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR mit Impressionen des Fotografen Hans-Joachim Helwig-Wilson gezeigt. Sie schilderte die Situation in den Tagen unmittelbar vor und nach dem 13. August 1961. Objekte aus der Sammlung der Stiftung Stadtmuseum Berlin ergänzten diese Präsentation.

Sponsoren der Ausstellungen sind die Unternehmen und Institutionen Thyssen Hünnebeck Gerüst (ThyssenKrupp), PPS farbfoto center berlin, EnBW (Die Energie-AG., Landesarchiv Berlin, Haase Gerüstbau GmbH, Colt und Wall.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz