1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Berlin und Warschau vertieften ihre Partnerschaft – Berliner Präsidiumsdelegation reiste in die polnische Hauptstadt (04.06.2012)

nach unten

6. – 9. Juni 2012

Berlin und Warschau verbindet eine zwischenzeitlich mehr als 20-jährige Städtepartnerschaft. In den vielen Jahren des gegenseitigen stetigen Austauschs hat sich eine vertrauensvolle Verbindung auch zwischen den beiden Städteparlamenten entwickelt. Bereits vor dem Beitritt zur Europäischen Union am 1. Mai 2004 stand die deutsch-polnische Partnerschaft ganz oben auf der Agenda der Berliner Abgeordneten.

Auf Einladung der Vorsitzenden des Rates der Stadt Warschau Ewa Malinowska-Grupinska reiste vom 6. bis 9. Juni 2012 eine Präsidiumsdelegation des Berliner Abgeordnetenhauses nach Warschau.

Über das kleine Glas mit dem Honig der Bienen vom Dach des Abgeordnetenhauses freut sich die Vorsitzende des Warschauer Stadtrates, Frau Ewa Malinowska-Grupińska, besonders. Das Projekt „Berlin summt“ findet sie auch für Warschau interessant. Foto: Abgeordnetenhaus

Über das kleine Glas mit dem Honig der Bienen vom Dach des Abgeordnetenhauses freut sich die Vorsitzende des Warschauer Stadtrates, Frau Ewa Malinowska-Grupińska, besonders. Das Projekt „Berlin summt“ findet sie auch für Warschau interessant. Foto: Abgeordnetenhaus

Neben Parlamentspräsident Ralf Wieland, der die Delegation leitete, besuchten die Vizepräsidentin Anja Schillhaneck, Vizepräsident Andreas Gram, der Abgeordnete Rainer-Michael Lehmann und der Abgeordnete Wolfgang Brauer die polnische Hauptstadt.

Die Delegation im Gespräch mit der Leiterin des Büros für Sicherheit und Krisenmanagement der Stadt Warschau und Vertretern der Sicherheitskommission. Foto: Abgeordnetenhaus

Die Delegation im Gespräch mit der Leiterin des Büros für Sicherheit und Krisenmanagement der Stadt Warschau und Vertretern der Sicherheitskommission. Foto: Abgeordnetenhaus

Die Themen der politischen Gesprächsrunden standen ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft, u.a. Sicherheit und Krisenmanagement und Struktur-Organisation-Technik im Bereich des Stadtverkehrs.

Gespräch mit Vertretern der Kommission für Infrastruktur und Investitionen des Rates der Stadt Warschau. Mitarbeiter des Warschauer Verkehrsverbundes stellen die Struktur und die Organisation des Verkehrsverbundes der polnischen Hauptstadt vor und berichten über die Sondermaßnahmen während der Fußball-Europameisterschaft. Foto: Abgeordnetenhaus

Gespräch mit Vertretern der Kommission für Infrastruktur und Investitionen des Rates der Stadt Warschau. Mitarbeiter des Warschauer Verkehrsverbundes stellen die Struktur und die Organisation des Verkehrsverbundes der polnischen Hauptstadt vor und berichten über die Sondermaßnahmen während der Fußball-Europameisterschaft. Foto: Abgeordnetenhaus

Kranzniederlegung am Denkmal des Umschlagplatzes am Warschauer Ghetto. Foto: Abgeordnetenhaus

Kranzniederlegung am Denkmal des Umschlagplatzes am Warschauer Ghetto. Foto: Abgeordnetenhaus

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz