1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses in Pankow (26.02.2004)

nach unten

Der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin setzt auch in diesem Jahr seine "Runde" durch die Berliner Bezirke fort. Am Donnerstag, den 26. Februar 2004, bietet er in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus Center im Erdgeschoss eine Bürgersprechstunde an.

"Die Mitglieder des Petitionsausschusses nutzen ihr parlamentarisches Kontrollrecht, um den Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger über die Berliner Verwaltung nachzugehen", erklärt Abg. Ralf Hillenberg, Vorsitzender des Petitionsausschusses. "Jede Behörde, deren Handeln beanstandet wird, muss auf unsere Anfrage Stellung nehmen und ihr Vorgehen begründen.
In vielen Fällen hat unser Einsatz Erfolg gehabt. Der unmittelbare Kontakt mit den Bürgern macht uns darüber hinaus auch klar, wo politisches Handeln grundsätzlicher Art gefragt ist und Änderungen bewirkt werden müssen."

Jährlich erreichen den Ausschuss mehr als 2000 Eingaben, besonders viele aus den Bereichen Sozialhilfe, Ausländerwesen, Justiz, Schule sowie Renten- und Krankenversicherung.

Jede schriftliche Eingabe, die auch im Anschluss an die Sprechstunde nachgereicht werden kann, wird in einer Ausschusssitzung beraten und schriftlich beantwortet.

Die Anschrift des Ausschusses lautet:
Abgeordnetenhaus von Berlin, Petitionsausschuss, Niederkirchnerstraße 5, 10 111
Berlin-Mitte

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz