1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Büste für Walter Momper wurde enthüllt (11.12.2013)

nach unten

Ein Kunstwerk für den ehemaligen Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Büstenenthüllung

Enthüllung der Büste vom ehem. Parlamentspräsidenten

Es ist Tradition im Abgeordnetenhaus von Berlin, dass ehemalige Präsidenten des Abgeordnetenhauses mit einer Büste gewürdigt werden. So ist eine Büsten-Galerie im dritten Stock des Hauses entstanden.

Am Dienstag, dem 10. Dezember 2013, wurde nun die Büste von Walter Momper enthüllt. Die Feierstunde begann um 19.00 Uhr im Festsaal des Abgeordnetenhauses. Die Laudatio des Abends hielt der Parlamentspräsident Ralf Wieland.
Walter Momper war von 2001 bis 2011 Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses. Der gebürtige Niedersachse kam im Zuge des Studiums der Politischen Wissenschaften nach Berlin. Dem Abgeordnetenhaus gehörte Momper seit 1975 an. 1985 wählte ihn die SPD-Fraktion zu ihrem Vorsitzenden. Im November 1986 übernahm er zusätzlich den Landesvorsitz der Berliner SPD. 1989 kam es zur Koalition von SPD und Alternativer Liste. Gebildet wurde ein rot-grüner Senat unter dem Regierenden Bürgermeister Walter Momper. In die Zeit des Momper-Senats fiel die Maueröffnung. Sie stellte den Senat vor neue Herausforderungen und erforderte auch eine neue Legitimation durch Wahlen. Aus dieser ersten Gesamtberliner Wahl vom Dezember 1990 ging die CDU als Siegerin hervor. Es kam zur Bildung einer Großen Koalition. Walter Momper gehörte dem neuen Senat aber nicht mehr an.
nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz