1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Das war für uns das Aus (19.07.2007)

nach unten

Abgeordnetenhaus veröffentlicht neue Broschüre

Am 14. Juni 2006 fand im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses von Berlin die Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Deportation der Berliner Sinti und Roma in das Zwangsarbeiterlager Marzahn statt. Zu dieser Veranstaltung hat der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg im Juli 2007 eine Broschüre mit dem Titel „Das war für uns das Aus“ herausgegeben. Bei dem Titel handelt es sich um ein Zitat von Otto Rosenberg aus seinem Buch „Das Brennglas“.

Bereits 1933 – unmittelbar nach der nationalsozialistischen „Machtergreifung“ - begannen kommunale Behörden, Sinti und Roma mit Berufsverboten und anderen Maßnahmen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens auszugrenzen. Anfang Juni 1936 wurde an verschiedenen Orten in Deutschland mit der Errichtung kommunaler Zwangslager begonnen. Grundlage dafür bildete ein Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Inneren vom 6. Juni 1936. Am 16. Juli 1936 wurden die in Berlin lebenden Sinti und Roma festgenommen und unter Polizeibewachung in das eigens für sie eingerichtete Zwangslager Marzahn getrieben. Dieses Lager war eines der ersten für rassisch Verfolgte im Reichsgebiet.

Die Broschüre ist kostenfrei im Referat Öffentlichkeitsarbeit des Abgeordnetenhauses erhältlich: Raum 145/146, Telefon: 2325 – 1064.

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz