1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Deutsche Sektion der 'Mayors for Peace' tagt am 14. November 2008 im Abgeordnetenhaus (12.11.2008 bis 16.11.2008)

nach unten

Präsident Momper empfängt den Bürgermeister von Hiroshima


Zu einem Informationsgespräch empfängt der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, am Freitag, dem 14. November 2008, den Bürgermeister von Hiroshima, Dr. Tadatoshi Akiba und seine Delegation. Die Politiker halten sich als Repräsentanten der internationalen Organisation 'Mayors for Peace' in Europa auf. Dr. Akiba wird als Ehrengast an der Tagung der deutschen Mitgliedsgemeinden teilnehmen.

Präsident Momper wird anschließend an die Tagungsgäste ein Grußwort richten.

Die 'Mayors für Peace' setzen sich weltweit für eine völkerrechtliche Verpflichtung zur Aufnahme von Verhandlungen über einen Vertrag zur Abschaffung von Atomwaffen ein. Berlin gehört dem Städtebündnis 'Mayors for Peace' seit 1989 an.

Berlin war während der Amtszeit Walter Mompers als Regierender Bürgermeister von März 1989 bis Januar 1991 der Initiative 'Mayors for Peace' beigetreten. Weltweit gehören den 'Mayors for Peace' jetzt fast 700 Städte und Gemeinden an, darunter 170 in Deutschland. Unter Führung des Bürgermeisters von Hiroshima, Tadatoshi Akiba, setzen sich die Bürgermeister für die Ächtung und Vernichtung aller Atomwaffen ein. Als Ziel haben sie 'Atomwaffenfrei bis 2020' proklamiert.

Seit seiner Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin unterhält Walter Momper engen Kontakt zu 'Mayors for Peace'. Im Januar 2005 hatte er schon einmal den Bürgermeister Tadatoshi Akiba und den Präsidenten des Stadtparlaments von Hiroshima, Tadamasa Asao, im Abgeordnetenhaus zu einem Gespräch empfangen.

Als Repräsentant Berlins sprach der Präsident des Abgeordnetenhauses, Walter Momper, am 5. August 2005 in Hiroshima vor den Delegierten der 6. Weltkonferenz der internationalen Vereinigung 'Mayors for Peace' (Bürgermeister für den Frieden), die anlässlich des 60. Jahrestages des Abwurfs der Atombombe auf Hiroshima am 6. August 1945 stattfand. Parlamentspräsident Walter Momper sagte u.a.:
"Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung, die für die ganze Welt von großer Bedeutung ist, bekundet die deutsche Hauptstadt Berlin ihre tiefe Verbundenheit und Solidarität mit den Menschen in Hiroshima und Nagasaki. Es erfüllt mich als früheren Regierenden Bürgermeister von Berlin und heutigen Präsidenten des Berliner Landesparlaments mit tiefer innerer Bewegung, in der Stadt zu sein, die im Zweiten Weltkrieg von unermesslichem Leid heimgesucht wurde und heute in aller Welt das mahnende Symbol der Hoffnung auf einen sicheren und dauerhaften Frieden ist."

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz