1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Die Vorsitzende des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten des Abgeordnetenhauses von Berlin, Frau MdA Alice Ströver, teilt mit: (05.04.2011)

nach unten

Der Ausschuss für Kulturelle Angelegenheiten des Abgeordnetenhauses von Berlin hat in seiner Sitzung am 4. April 2011 sein Befremden über die Festnahme des international bekannten chinesischen Künstlers Ai Weiwei am Sonntag auf dem internationalen Flughafen von Peking zum Ausdruck gebracht.

Ai Weiwei ist schon seit langem als Kritiker der chinesischen Regierung und als Kämpfer für Meinungsfreiheit bekannt. Kürzlich kündigte er einen Teilumzug nach Berlin an, um hier ein Atelier zu eröffnen.

Der Ausschuss ist entsetzt über die Festnahme Ai Weiweis und fordert dessen baldige Freilassung. Die Bundesregierung wird gebeten, sich mit Nachdruck bei den chinesischen Behörden für Ai Weiwei einzusetzen. Der Ausschuss hofft sehr, den Künstler bald in Berlin begrüßen zu können.

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz