1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Erfahrungsaustausch über soziale Stadtsanierungsprojekte (16.09.2005)

nach unten

Der Blick über Grenzen lohnt sich immer: Parlamentarier aus Budapest und Berlin trafen sich am Freitag (16. September) im Abgeordnetenhaus zu einem Erfahrungsaustausch über soziale Stadtsanierungsprojekte. Aus der ungarischen Hauptstadt, die mit Berlin seit 1991 durch eine Städtepartnerschaft verbunden ist, kam eine 18-köpfige Delegation des Ausschusses für Sozialpolitik und Wohnungswesen des Stadtparlaments.

Unter Führung des Stellvertretenden Oberbürgermeisters von Budapest, Imre Ikvai-Szabo, und der Ausschussvorsitzenden Erzébet Geberle, trafen die Gäste um 10.00 Uhr mit dem Vorsitzenden des Berliner Parlamentsausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr, Dr. Manuel Heide, und weiteren Ausschussmitgliedern zusammen. Anschließend fand ein Gespräch mit der Vorsitzenden des Ausschusses für Gesundheit, Soziales, Migration und Verbraucherschutz, Dr. Stefanie Schulze, und Mitgliedern des Ausschusses statt. Danach wurde die Delegation aus Budapest von Parlamentspräsident Walter Momper empfangen.

Im Rahmen ihres dreitägigen Besuchs sprachen die ungarischen Parlamentarier auch mit Vertretern des Senats. Außerdem ließen sie sich im Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V. Hellersdorf "vor Ort" über soziale Sanierungsprobleme informieren.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz