1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Feierstunde 100 Jahre Deutscher Landkreistag (07.09.2016)

nach unten

Präsident Ralf Wieland begrüßt die Delegierten des Deutschen Landkreistages / Foto: Abgeordnetenhaus

Vor 100 Jahren - am 8. September 1916  - wurde der Deutsche Landkreistag gegründet. Gründungsort war der Plenarsaal des Preußischen Landtags, dem heutigen Abgeordnetenhaus von Berlin.
 
Hierher kehrt nun der Deutsche Landkreistag zurück, um sein 100-jähriges Bestehen im Rahmen einer Feierstunde zu begehen. Sie fand statt am Freitag, dem 9. September 2016, um 10.00 Uhr.
 
Präsident Ralf Wieland sprach zu den Gästen – überwiegend Landräte und Landrätinnen aus der Bundesrepublik – ein Grußwort. Hauptredner der Veranstaltung war der Mainzer Historiker Prof. Dr. Andreas Rödder.
 
Der Deutsche Landkreistag (DLT) ist der Zusammenschluss der 295 deutschen Landkreise auf Bundesebene. Seine unmittelbaren Mitglieder sind die Landkreistage der 13 Flächenländer, die sich für die Kommunalbelange in ihrem jeweiligen Bundesland einsetzen. Er vertritt drei Viertel der kommunalen Aufgabenträger, rund 96 % der Fläche und mit 55 Mio. Einwohnern 68 % der Bevölkerung Deutschlands.

Der Deutsche Landkreistag vertritt Gemeinwohlbelange und unterscheidet sich daher von anderen Vereinigungen wie wirtschaftlichen Interessengruppen, da die Landkreise politische Verantwortung für die Bürger tragen. Die zentrale Aufgabe des Deutschen Landkreistages besteht darin, die den Landkreisen grundgesetzlich verbürgte Garantie der kommunalen Selbstverwaltung zu fördern, den Erfahrungsaustausch unter den Landkreisen zu pflegen und die gemeinsamen Belange der kommunalen Körperschaften gegenüber Staat und Öffentlichkeit zur Geltung zu bringen.

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz