1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Gedenkveranstaltung (14.06.2006)

nach unten

Mittwoch, 14. Juni 2006 um 18.00 Uhr im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, und die Vorsitzende des Landesverbandes der Berliner Sinti und Roma Berlin-Brandenburg, Petra Rosenberg, laden Sie zu einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages der Deportation der Berliner Sinti und Roma in das Zwangsarbeiterlager Marzahn ein.

Die Gedenkveranstaltung findet

am Mittwoch, dem 14. Juni 2006, um 18.00 Uhr

im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses von Berlin, Niederkirchnerstraße 5 in Berlin-Mitte statt.

Der Parlamentspräsident wird die Gäste begrüßen. Die Gedenkrede hält die Landesvorsitzende des Verbandes. Danach folgt ein Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Wippermann, Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin. Den Abschluss wird ein musikalischer Beitrag von Marianne Rosenberg bilden.

Am 5.Juni 1936 erließ der NS - Reichsinnenminister Wilhelm Frick im Vorfeld der Olympischen Spiele in Berlin einen Runderlass, auf Grund dessen der Berliner Polizeipräsident den Auftrag erhielt, alle Sinti und Roma zu verhaften und in einer Art Ghetto außerhalb der Reichshauptstadt einzusperren. In dem als „Zigeuner-Lager“ bezeichneten Sammellager wurden etwa 1.200 Menschen unter menschenunwürdigen Bedingungen festgehalten. In dem Lager wurden „rassenbiologische Forschungen“ durchgeführt, die die „Minderwertigkeit“ der Sinti und Roma belegen sollten und den ideologischen Überbau für ihre Vernichtung in Auschwitz darstellten. Nur wenige Sinti und Roma überlebten den Genozid.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz