1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Gedenkveranstaltung in Sachsenhausen (12.09.2013)

nach unten

68. Jahrestag der Errichtung des sowjetischen Speziallagers Nr.7/Nr.1

Am 15. September, 11.00 Uhr, fand in der „Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen“ eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 68. Jahrestages der Errichtung des sowjetischen Speziallagers Nr. 7/Nr.1 im August 1945 statt.

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland und der Präsident des Landtages Brandenburg Gunter Fritsch haben aus diesem Anlass jeweils hierzu am Massengrab am „Kommandantenhof“, das zu einem Friedhof und Gedenkort umgestaltet wurde, gesprochen.

Das sowjetische Speziallager Nr.7 wurde im August 1945 von Weesow bei Werneuchen auf das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen verlegt. Im Lager – ab 1948 Speziallager Nr.1 - waren von 1945 bis 1950 ungefähr 60.000 Menschen inhaftiert, von denen mindestens 12.000 infolge schlechter Haftbedingungen, Krankheiten und chronischer Unterernährung starben.

Die Gedenkveranstaltung wird jedes Jahr von der „Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen“ zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Sachsenhausen 1945-1950 organisiert.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz