1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Lange Historiale-Nacht 2008 im Abgeordnetenhaus (31.08.2008 bis 21.09.2008)

nach unten

Parlamentspräsident Walter Momper und Vizepräsidentin Karin Seidel-Kalmutzki eröffneten den Abend

Rund 100 Besucherinnen und Besucher warteten bereits vor dem Hauptportal des Abgeordnetenhauses auf Einlass und strömten kurz vor 18 Uhr in die Eingangshalle, wo Präsident Walter Momper bereits auf sie wartete und begrüßte.
In diesem Jahr bot das Abgeordnetenhaus von Berlin den Berlinerinnen und Berlinern zum siebten Mal eine Themennacht im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" an. Unter dem Motto " Preußische Kommunalreformen 1808" wurde vom Verein Historiale Berlin ein interessantes und stilvolles Programm präsentiert:

Der Auftritt des KinderTanzTheaters Berlin in historischen Kostümen und zu zeitgenössischer Musik begeisterte die Besucherinnen und Besucher. Ihr Auftritt war der Auftakt zu einem musikalisch-geschichtlichen Strauß von Angeboten in den historischen Räumen des Gebäudes des ehemaligen Preussischen Landtags.
Konzerte von Harfe - mit der Künstlerin Anna Fitzenreiter - und Violine - virtuos gespielt von Knut Zimmermann - erfüllten das Foyer und die Wandelhalle mit schmeichelnden Klängen.
Das historisches Quiz von und mit Wieland Giebel war mehrmals am Abend beliebter Treffpunkt im Foyer.

Zu einem Höhepunkt der Nacht kam es mit dem Historiale - Talk im Plenarsaal. Stein, Hardenberg u.a. historische Figuren von 1808 stellten sich "persönlich" den Besucherinnen und Besuchern, gekonnt moderiert von Sven Felix Kellerhoff. Die Schauspieler in wunderbaren Kostümen der damaligen Zeit spielten ein nur für den heutigen Abend getextetes Stück. Der gut gefüllte Plenarsaal war Indiz für das breite Interesse.

Bei dem Auftritt des 'Ensemble historischer Tanz' im Casino hatten sich die Sitzreihen dicht gefüllt. Die Leiterin des Ensembles gab zu Beginn eine nicht alltägliche Einführung in die Rituale und Gebräuche des Tanzes in jener Zeit. Eine politische Karriere wäre damals ohne die Beherrschung der aktuellen Tänze gar nicht möglich gewesen. Um die jeweils neuesten Tänze zu lernen, musste regelmäßig Tanzunterricht genommen werden. Das Ensemble zeigte eine Auswahl verschiedener höfischer Tänze, im Mittelpunkt natürlich die Königin der Tänze: das Menuett.

Der Historiale - Late Night im Plenarsaal mit Moderator Sven Felix Kellerhoff behandelte zu später Stunde das Thema: "Kultur- und Tourismusmetropole Berlin - wo kann die Stadt Anstöße geben?" Es diskutieren: Michael Bienert, Autor und Journalist - Michael Schröder, Präsident des Marketing-Clubs Berlin - Wieland Giebel, Inhaber Berlin Story und die Abgeordnete Brigitte Lange als Mitglied des Kulturausschusses.

Mit der Galerie der Ehrenbürger der Stadt, der Büsten-Galerie der ehemaligen Berliner Parlamentspräsidenten, Regierenden Bürgermeister u.a. Politiker und Matthias Koeppels Tryptichon "Die Öffnung der Berliner Mauer" reiht sich das Abgeordnetenhaus in die Berliner Museumslandschaft ein. Die Lange Nacht der Museen stand in diesem Jahr unter dem Motto: "Schlösser, Parks und Gärten".

Weitere Informationen unter:
www.historiale.de
www.lange-nacht-der-museen.de

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz