1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

"Mehr Ferien? - Nein!" (10.10.2001)

nach unten

Der Parlamentsvizepräsident begrüßte alle "Ausschussmitglieder" mit Handschlag. Dann übernahm er für eine Stunde die Rolle des Schulsenators und stellte sich den Fragen der Mädchen und Jungen. 16 Jugendliche aus der Schule am Grüngürtel in Spandau (Askanierring) hatten sich heute (10.10.) - gut vorbereitet - im Sitzungssaal 304 zum "parlamentarischen Rollenspiel", einer nachgespielten Ausschuss-Sitzung, versammelt.

Zu Beginn erläuterte Vizepräsident Dr. Peter Luther den jungen "Parlamentariern" anschaulich und mit sichtlicher Begeisterung den Ablauf einer "richtigen" Sitzung. Dann eröffnete die "Ausschuss-Vorsitzende" Johanna Wech (Besucherdienst des Abgeordnetenhauses) die Beratungen zum Thema "Zwei Wochen Ferien mehr?", das die Jugendlichen selbst gewählt hatten.

Wer erwartet hatte, man werde einmütig für mehr Ferien eintreten, wurde überrascht: Die Meinungsunterschiede gingen - wie manchmal auch bei den "echten" Parlamentariern - quer durch die Fraktionen. Bei der Schlussabstimmung dann - man höre und staune - sprach sich die Mehrheit gegen mehr Ferien aus .

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz