1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Mittwoch, 21.09.2005, 17.00 bis 18.00 Uhr (21.09.2005)

nach unten

Beschwerden über Berliner Behörden? Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses in Hellersdorf Marktplatz Center; Mittwoch, 21. September 2005, 17.00 bis 18.00 Uhr

Der Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin setzt seine Runde durch die Bezirke fort. Am Mittwoch, dem 21. September 2005, bietet er eine Bürgersprechstunde im Marktplatz Center, Stendaler Straße 24, 12627 Berlin, an.

„Die Verfassung des Landes Berlin eröffnet jeder Bürgerin und jedem Bürger eine kostenlose und immer noch nicht genügend bekannte Möglichkeit, sich gegen Entscheidungen von Berliner Behörden zu wehren.“, erläutert der Vorsitzende des Petitionsausschusses, Abg. Ralf Hillenberg, das fortgesetzte Engagement des Ausschusses. „Der Petitionsausschuss geht jeder Beschwerde nach und nutzt hierzu sein weitreichendes parlamentarisches Kontrollrecht. Unser Einsatz für den Bürger ist in fast einem Viertel der jährlich eingehenden 2000 Eingaben erfolgreich. In anderen Fällen erteilen wir ausführliche Auskünfte. Falls eine negative Auskunft ergeht, hat der Bürger jedenfalls die Gewissheit, nicht Opfer einer Fehlentscheidung zu sein.“

Den Ausschuss erreichen Eingaben insbesondere aus den Bereichen Sozialwesen, Ausländerwesen, Justiz, Schule sowie Renten- und Krankenversicherung. Jede schriftliche Eingabe, die auch im Anschluss an die Sprechstunde nachgereicht werden kann, wird in einer Ausschusssitzung beraten und schriftlich beantwortet.

Die Anschrift des Ausschusses lautet:
Abgeordnetenhaus von Berlin, Petitionsausschuss, Niederkirchnerstraße 5, 10111 Berlin-Mitte.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz