1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

PARLAMENTSPRÄSIDENT WALTER MOMPER ERÖFFNETE KARIKATURAUSSTELLUNG (12.03.2009 bis 05.04.2009)

nach unten

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Walter Momper eröffnete am Dienstag, dem 17. März 2009, 18.00 Uhr, in der Wandelhalle des Abgeordnetenhauses von Berlin die Ausstellung „Rainer Hachfeld (70): 90 x Berlin“.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Begrüßungsansprache des Präsidenten

In der Ausstellung werden Karikaturen des renommierten Berliner Zeichners Rainer Hachfeld gezeigt, der in diesem Monat seinen 70. Geburtstag feiert. Die Werke entstanden in den Jahren 1967 bis 2008 und beschäftigen sich mit Berliner Themen, vor allem mit der Berliner Politik. Das Grußwort zur Ausstellungseröffnung sprach der bekannte Kabarettist, Journalist und Filmemacher Martin Buchholz.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Rede des Kabarettisten Martin Buchholz

Der Künstler Rainer Hachfeld wurde 1939 in Ludwigshafen geboren. Seit 1952 lebt er mit wenigen Unterbrechungen in Berlin. Hier studierte er an der Meisterschule für das Kunsthandwerk Trickfilm und Bühnenbild. Neben seinen Tätigkeiten als Bühnenbildner und Grafiker für die politischen Kabaretts „Die Bedienten“ und das „Reichskabarett“ veröffentlichte der Künstler Anfang der sechziger Jahre seine ersten Karikaturen in verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Ansprache von Rainer Hachfeld

Für das Kindertheater des „Reichskabaretts“, aus dem später das GRIPS Theater hervorging, zeichnete er zahlreiche Plakate, entwarf das Wandbild für das Haus am Hansaplatz und illustriert bis heute die monatlichen Spielpläne. Seit 1968 ist Rainer Hachfeld auch als Autor für das GRIPS Theater tätig. Er arbeitete für das linksgerichtete Berliner EXTRA-Blatt und nachfolgend für den Berliner EXTRA-Dienst.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Der Präsident und Martin Buchholz im Gespräch

Mit Ausstellungen und Veröffentlichungen war das Multitalent Hachfeld häufig in Mittelamerika unterwegs. Er gewann zahlreiche internationale und deutsche Karikatur-Wettbewerbe und erhielt u. a. auch den Deutschen Preis für politische Karikatur. Wegen einiger seiner politischen Karikaturen musste sich der Künstler mehrmals wegen Beleidigung vor dem Gericht verantworten. Heute lebt und arbeitet Rainer Hachfeld als freiberuflicher Autor und Karikaturist.

Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin

Besucher beim Rundgang durch die Ausstellung

Zu besichtigen ist die Ausstellung in der Wandelhalle des Berliner Parlaments bis zum 5. April 2009 jeweils Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr, am 19. März und am 2. April jedoch nur bis 12.00 Uhr.

- - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz