1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

PARLAMENTSPRÄSIDENT WALTER MOMPER ÜBERNIMMT SCHIRMHERRSCHAFT DES INTERNET-PROJEKTS KANDIDATENWATCH.DE BERLIN (27.07.2006)

nach unten

Neues Internetportal zur Wahl am 17. September 2006

Der Verein Mehr Demokratie e.V. eröffnet den Berliner Wählerinnen und Wählern zur bevorstehenden Wahl am 17. September 2006 in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Berlin und dem Internetprojekt kandidatenwatch.de Berlin eine zusätzliche Möglichkeit, alle Direktkandidatinnen und -kandidaten, die sich in den 78 Berliner Wahlkreisen um ein Abgeordnetenhausmandat bewerben, kennen zu lernen.

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, hat die Schirmherrschaft über das Projekt übernommen.

Auf der Internetseite www.kandidatenwatch.de haben die Berlinerinnen und Berliner ab sofort Gelegenheit, mit den Kandidatinnen und Kandidaten online zu kommunizieren.

Die Vizepräsidentin des Abgeordnetenhauses von Berlin, Martina Michels, begrüßte das neue Internetportal auf der gestrigen Auftaktpressekonferenz im Abgeordnetenhaus: „ Mit der neuen Internetseite wird es ein Stück mehr Bürgernähe im Vorfeld der Wahlen geben. Das steht im Einklang mit den in dieser Legislaturperiode bereits verabschiedeten Beschlüssen des Abgeordnetenhauses zur Stärkung der Möglichkeiten direkter Demokratie auf Landes- und Bezirksebene, die den Bürgerinnen und Bürgern eine wirkungsvollere Teilnahme an politischen Entscheidungsprozessen ermöglichen.“

----------------------------------------------

Grußwort des Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, für den Start des Projekts „kandidatenwatch.de“ am 26. Juli 2006

Am 17. September 2006 entscheiden die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Berlins über die Frauen und Männer, die sie im Abgeordnetenhaus von Berlin und in den Bezirksverordnetenversammlungen in den nächsten 5 Jahren vertreten werden.

Mit der Teilnahme an der Wahl machen wir von einem in unserem Staat verbrieften Recht Gebrauch, das vielen Millionen Menschen in der Welt bis zum heutigen Tag vorenthalten wird.

Die Erfahrungen des vergangenen 20. Jahrhunderts haben deutlich gemacht, dass es immer noch ein Vorzug und keine Selbstverständlichkeit ist, in allgemeiner, freier, geheimer und direkter Wahl darüber zu entscheiden, wer die Richtlinien der Politik in den nächsten Jahren bestimmt.

Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger von Ihrem Recht Gebrauch machen werden, ihr Votum am 17. September abzugeben.

Unsere Demokratie lebt vom Engagement jedes einzelnen Bürgers. Nicht alle sind dazu in der Lage. Aber jeder von uns sollte sich zumindest so weit engagieren, dass er sein Wahlrecht wahrnimmt. Diejenigen, die nichts machen, lösen die vor uns liegenden Aufgaben nicht - sondern vielmehr diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die mitmachen.

Deshalb unterstütze ich das Internet-Projekt „kandidatenwatch.de“, dass es den Wählerinnen und Wählern ermöglicht, sich im Vorfeld der bevorstehenden Wahlen gezielt über ihre Direktkandidaten zu informieren. Ich danke den Initiatoren für Ihr Engagement und wünsche dem Projekt einen erfolgreichen Verlauf.

Walter Momper
Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin

- - - - -

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz