1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

PRÄSIDENT RALF WIELAND BESUCHTE LAGEZENTRUM DER BUNDESWEHR ZUR FLUTKATASTROPHE (13.06.2013)

nach unten

Informationsbesuch in der Julius-Leber-Kaserne

In Berlin befindet sich in der Julius-Leber-Kaserne das „Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr“, das derzeit die Einsätze der Bundeswehr in den Hochwassergebieten in Deutschland koordiniert. Parlamentspräsident Ralf Wieland besuchte am Freitag, dem 14. Juni 2013, von 10.30 bis 12.00 Uhr das Lagezentrum, um sich über die Arbeit des Kommandos zu informieren und den Soldaten für Ihren Einsatz zu danken. Auf dem Besuchsprogramm stand ein Gespräch mit Kommandeur Generalmajor Hans-Werner Wiermann. Zudem nahm Präsident Wieland an der täglichen Lagebesprechung teil. Ein Rundgang durch das Lagezentrum schloss sich an.

Präsident Wieland mit Generalmajor Wiermann im Lagezentrum

Präsident Wieland mit Generalmajor Wiermann im Lagezentrum / Foto OG Balaban/Bundeswehr.

Präsident Ralf Wieland: „Ohne die Unterstützung der Bundeswehr bei der Flut-Bekämpfung wäre die Wasserbedrohung vielerorts sicher noch dramatischer verlaufen. Insofern haben die Soldaten einen sehr wichtigen Beitrag geleistet, um die Schäden durch die Flutwellen nicht noch höher ausfallen zu lassen. Durch die unzähligen Hubschrauber-Einsätze konnten viele Menschen gerettet werden und dringend benötigte Materialien und Hilfsmittel rechtzeitig vor Ort sein. Das alles ist von Berlin aus höchst professionell koordiniert worden. Den Soldaten im Lagezentrum der Bundeswehr möchte ich meinen Dank aussprechen. Ihr Einsatz nötigt mir großen Respekt ab.“

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz