1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Parlamentspräsident Momper eröffnete Ausstellung im Abgeordnetenhaus (14.11.2002)

nach unten

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, eröffnete am Donnerstag, dem 14. November 2002, 11.00 Uhr, im Rahmen der Galerie im Parlament die Ausstellung "Realismus der Gegenwart". Sieben Mitglieder des Künstlerbundes in Deutschland stellen ihre Werke vor. Die Ausstellung befindet sich in der 2. Etage des Parlamentsgebäudes und ist vom 14. November bis 13. Dezember 2002 in der Zeit von 09.00 bis 18.00 Uhr (montags bis freitags, unentgeltlich) zu besichtigen.

In seiner Begrüßungsrede sagte Parlamentspräsident Momper u.a.: "Für das Thema "Realismus der Gegenwart" kann es zur Zeit keinen geeigneteren Ausstellungsort als das Landesparlament von Berlin geben. Dieser Titel könnte gleichermaßen über vielen politischen Diskussionen wie auch zahlreichen Gesprächen der breiten Öffentlichkeit in unserer Stadt stehen... Viele Bürgerinnen und Bürger - aber auch die Politiker - haben nach der Wiedervereinigung die realistische Betrachtung und Beurteilung der Geschehnisse vernachlässigt und sich von euphorischen Momenten verleiten lassen.

Nun werden wir alle mit dem Realismus der Gegenwart konfrontiert und müssen manche der früher genährten Hoffnungen aufgeben und uns auf realistische Möglichkeiten einstellen. Das Thema hätte für dieses Haus und die gegenwärtige Lage in vielen Bereichen unseres Lebens nicht besser gewählt werden können. Zugleich zeigt es den Realitätsbezug der Künstler...

Die Vorsitzende des Ausschusses für Kulturelle Angelegenheiten des Abgeordnetenhauses, Abg. Alice Ströver, schreibt in ihrem Grußwort zur Ausstellung u.a.:

"Der Künstlersonderbund, der im April 1990 gegründet wurde, ist eine freie Vereinigung von mehr als 100 Künstlerinnen und Künstlern, die sich in ihren Arbeiten realistisch-gegenständlicher Darstellung verpflichtet fühlen. Hinter diesem Grundprinzip eröffnet sich ein breites Spektrum künstlerischer Vielfalt, das zu entdecken sich lohnt. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Information der kunstinteressierten Öffentlichkeit über diese Kunstströmung zu verbessern und ihr zu größerer Akzeptanz im Bereich der Medien und der öffentlichen Sammlungen zu verhelfen.

Durch die Präsentation ausgewählter Arbeiten von sieben Künstlerinnen und Künstlern des Künstlersonderbundes möchte die Ausstellung "Realismus der Gegenwart" in der Galerie des Parlaments einen Einblick in die Bandbreite
realistisch-gegenständlicher Darstellung eröffnet...."

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz