1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Parlamentspräsident Walter Momper gratuliert den Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde (04.10.2005 bis 05.10.2005)

nach unten

Zum jüdischen Neujahrsfest Rosh Haschana 5766, das am Dienstag und Mittwoch (4. und 5. Oktober) gefeiert wird, hat der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Walter Momper, dem Vorstand der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Glückwünsche übersandt. In dem Schreiben des Parlamentspräsidenten an den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Albert Meyer, heißt es u.a. :

"Anlässlich des bevorstehenden jüdischen Neujahrsfestes Rosh Haschana 5766 übermittle ich Ihnen und den Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde zu Berlin – auch im Namen des Abgeordnetenhauses von Berlin – meine herzlichen Glückwünsche. Hiermit verbinde ich die Hoffnung, dass auch das Jahr 5766 ein friedvolles und gutes Jahr für die in unserer Stadt lebenden jüdischen Mitbürger sein wird.

Das von uns allen mit großer Spannung erwartete Ergebnis der diesjährigen Bundestagswahl hat zwar für einige Überraschungen gesorgt, aber insbesondere in der Region Berlin – Brandenburg auch deutlich gezeigt, dass es den Rechtsextremen erneut nicht gelungen ist, sich auf der bundespolitischen Ebene als Wahlparteien zu etablieren. Ich werte dies als großen Erfolg der demokratischen Kräfte in unserem Land und bin zuversichtlich, dass der im vergangenen Jahr bei zwei Landtagswahlen zu beobachtende Aufwind für die extremen Rechten ebenso in sich zusammenfällt wie alle vorangegangenen Versuche dieser Art in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Für die im kommenden Jahr anstehenden Aufgaben, zu denen das Bemühen um Aufnahme des Jüdischen Friedhofes in Berlin-Weißensee in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO zählen wird, wünsche ich Ihnen viel Erfolg."

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz