1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Parlamentspräsident eröffnete "Rodtschenko" - Ausstellung im Martin-Gropius-Bau (11.06.2008 bis 29.06.2008)

nach unten

Am Mittwoch, dem 11. Juni 2008, eröffnete Parlamentspräsident Walter Momper die Ausstellung und würdigte nicht nur den Künstler, sondern auch die deutsch-russische Städtepartnerschaft. Die Ausstellung zeigt den Facettenreichtum des fotografischen Werkes von Alexander Rodtschenko, seine Entwicklung neuer Formen und auch seine Experimente mit der Farbfotografie.

Rodtschenko, am 5. Dezember 1891 in Sankt Petersburg geboren, stellte seine Arbeiten bereits 1922 bei der „Ersten Russischen Kunstausstellung“ in der damaligen Galerie Van Diemen in Berlin aus.

In diesen Jahren spielten russische Künstlerinnen und Künstler und Schriftsteller eine wichtige Rolle in der offenen, aufgeschlossenen Atmosphäre der Hauptstadt der Weimarer Republik.

Berlin und Moskau sind seit 17 Jahren durch eine Städtepartnerschaft freundschaftlich verbunden.

Zahlreiche Projekte und Kontakte zwischen den beiden Städten belegen die lebendige Beziehung. Auch diese Ausstellung ist ein Beispiel dafür: die Moskauer Stadtregierung und das Kulturkommitee von Moskau sind die Partner.

Erst vor wenigen Tagen besuchte wieder eine Delegation der Moskauer Stadtduma Berlin.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz