1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Präsidiumsdelegation des Abgeordnetenhauses war zu Gast in Moskau (17.05.2013)

nach unten

Auf Einladung des Präsidenten der Moskauer Stadtduma hielt sich - vom 21. – 24. Mai 2013 - eine Delegation des Präsidiums des Abgeordnetenhauses von Berlin unter Leitung des Parlamentspräsidenten Ralf Wieland in Moskau auf. Neben ihm reisten die Vizepräsidentin Anja Schillhaneck und die Abgeordneten und Mitglieder des Präsidiums Dennis Buchner, Dr. Robbin Juhnke und Cornelia Seibeld in die russische Hauptstadt. Der Besuch fand im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Moskau statt.

Präsident Ralf Wieland in der Moskauer Stadtduma

Präsident Ralf Wieland in der Moskauer Stadtduma / Foto: Abgeordnetenhaus

Bereits 1991 unterzeichnete der damalige Regierende Bürgermeister Walter Momper ein Abkommen über Freundschaft und Zusammenarbeit. In diesem Jahr jährt sich die Rahmenvereinbarung über gegenseitige Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten vom 27. Oktober 1993 zum 20. Mal. Die Zusammenarbeit zwischen der Stadtduma und dem Abgeordnetenhaus wurde im Jahr 2000 durch ein Protokoll besiegelt. Darin bekräftigten beide Seiten die hohe Bedeutung der Förderung und Festigung der deutsch-russischen Beziehungen und die Entwicklung der entstandenen Partnerbeziehungen zwischen beiden Städten.

Die Berliner Abgeordneten nahmen unter anderem an einer Sitzung der Moskauer Stadtduma teil und hatten Gelegenheit zu einem Meinungsaustausch mit dem Vorsitzenden der Moskauer Duma Vladimir Platonov und Abgeordneten. Am Grabmal für die Opfer des 2. Weltkriegs an der Kremlmauer legte die Delegation einen Kranz nieder. Der 8. Mai 1945 war der Tag der Befreiung von einem menschenverachtenden System nationalsozialistischer Gewaltherrschaft.

Dazu sagte Parlamentspräsident Ralf Wieland: “Ich bin dankbar darum, dass die deutsch-russischen Beziehungen, die durch die Verbrechen der Nationalsozialisten unendlich stark belastet waren und die 27 Millionen Sowjetbürger das Leben gekostet haben, heute so respektvoll und freundschaftlich sind. Gerade die persönlichen Kontakte stärken unsere Beziehungen und machen sie so lebendig und dauerhaft.“

Berlin-Moskau ist eine von über 90 Städtepartnerschaften, die zwischen Deutschland und Russland bestehen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz