1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Regionalausschuss des Europäischen Parlaments vor Ort / 17. Juni 2013 (10.06.2013)

nach unten

Vizepräsident Gram empfing die Gäste zu Meinungsaustausch

Der Regionalausschuss des Europäischen Parlaments besuchte vom 16. bis 18. Juni 2013 Berlin. Am 17. Juni 2013 hieß Vizepräsident Gram die Abgeordneten im Berliner Landesparlament willkommen.

Der Ausschuss für Regionale Entwicklung - REGI - des Europäischen Parlaments ist zuständig für die Regional- und Kohäsionspolitik, insbesondere für

- die Strukturfonds und die anderen regionalpolitischen Instrumente der Union;
- die Bewertung der Auswirkungen anderer Politiken der Union auf den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt;
- die Koordinierung der Strukturinstrumente der Union;
- die Gebiete in äußerster Randlage und die Inselgebiete sowie die grenzüberschreitende und die interregionale Zusammenarbeit:
- die Beziehungen zum Ausschuss der Regionen, zu Organisationen der interregionalen Zusammenarbeit sowie zu den lokalen und regionalen Gebietskörperschaften und
- die städtische Dimension.

Vorsitzende ist Danuta Maria Hübner aus Polen, Mitglied der Fraktion der Europäischen Volkspartei und frühere Kommissarin für Regionalpolitik (2004 - 2009).
Deutschland ist der fünftgrößte Empfänger von Strukturfondsmitteln und erhält in der Förderperiode 2007 - 2013 Finanzmittel in Höhe von rund 26,8 Milliarden Euro.
Berlin erhielt im Zeitraum 2000 - 2006 1,3 Milliarden Euro aus den europäischen Strukturfonds. In der laufenden Förderperiode 2007 - 2013 stehen unserer Stadt Mittel in Höhe von bis zu 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz