1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Spot an! Abgeordnetenhaus erstmals Berlinale-Ort (13.02.2005 bis 14.02.2005)

nach unten

Zum 1. Mal findet ein wichtiger Teil der Internationalen Filmfestspiele Berlin im Abgeordnetenhaus statt.
Für zwei Tage ist die Berlinale mit dem Glamour des internationalen Films in das Berliner Landesparlament: Auf Einladung von Parlamentspräsident Walter Momper findet am Sonntag und Montag (13. und 14. Februar 2005) im Parlamentsgebäude an der Niederkirchnerstraße, dem ehemaligen Preußischen Landtag, der "Co-Production Market" statt. Parlamentspräsident Walter Momper, Berlinale-Chef Dieter Kosslick und Projektleiterin Sonja Mörkens eröffneten die Veranstaltung am Sonntag (13.2.) um 10.30 Uhr im Festsaal des Abgeordnetenhauses.

Der "Berlinale Co-Production Market" bietet als internationaler Treffpunkt den Produzenten aus aller Welt die Möglichkeit,
für ihre Filmprojekte Co-Produzenten, Finanziers, Filmförderungsinstitutionen, Filmverleiher, Fernsehanstalten und Weltvertriebsfirmen zu interessieren. In den dekorativen Räumen des historischen Parlamentsgebäudes, das sonst das politische Entscheidungszentrum Berlins ist, werden sich Hunderte von Filmleuten aus der ganzen Welt zu Einzelgesprächen mit potentiellen Geschäftspartnern, Diskussionsrunden und Vorträgen über Filmfinanzierungsthemen treffen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz