1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Tag des offenen Denkmals 2013 (03.09.2013)

nach unten

Abgeordnetenhaus nimmt wieder teil

Am 7. und 8. September findet der Tag des offenen Denkmals 2013 statt. Das Berliner Abgeordnetenhaus, beheimatet im ehemaligen Preußischen Landtag von 1899, öffnet auch in diesem Jahr wieder die Pforten für Führungen durch das denkmalgeschützte Haus. Alle Führungen finden am Sonnabend, dem 7. September 2013, statt. Die Führungen im Einzelnen:

Führung zur Geschichte des Hauses I: Der lange Weg zum neuen Haus des Preußischen Landtags. 12. 00 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich bis 5. September;

Führung zur Geschichte des Hauses II: Der Preußische Landtag in der Weimarer Republik und in der Zeit des Nationalsozialismus. 13.00 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich bis
5. September;

Führung zur Geschichte des Hauses III: Der Preußische Landtag in der Nachkriegszeit. 14.00 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich bis 5. September;

Führung zur Geschichte des Hauses IV: Vom ehem. Preußischen Landtag zum Abgeordnetenhaus von Berlin. 15.00 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich bis 5. September;

Führung zur Architektur des Hauses: Das Abgeordnetenhaus von Berlin unter denkmalschützerischen Gesichtspunkten. 16.00 Uhr, Treffpunkt: Eingangshalle, Landeskonservator a.D. Prof. Dr. Helmut Engel, Treffpunkt: Eingangshalle, max. 30 Personen, Anmeldung erforderlich bis 5. September.

Das Gebäude des Abgeordnetenhauses befindet sich in der Niederkirchnerstr. 5 im Bezirk Mitte, unweit des Potsdamer Platzes.

Die Anmeldung zu den Führungen ist unter der Tel.-Nr. 030 /2325 1062 möglich. E-Mail: kerstin.beyermann@parlament-berlin.de.

Der Gebäudekomplex des ehemaligen Preußischen Landtags zählt zu den herausragenden Parlamentsbauten in Deutschland und stellt einen bedeutenden Beitrag zur Bautätigkeit des Staates Preußen dar. Das von Friedrich Schulze errichtete Ensemble besteht aus dem ehemaligen Preußischen Abgeordnetenhaus (1892–99) und dem ehemaligen Preußischen Herrenhaus (1899–1904), in dem heute der Bundesrat tagt. Die historische Bausubstanz konnte nach schweren Kriegsschäden und starken Eingriffen erhalten werden. Nach einem behutsamen Umbau durch die Architektengemeinschaft Jan und Rolf Rave, Marina Stankovic und Walter Krüger beherbergt das Gebäude seit 1993 das Berliner Landesparlament.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz