1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Verabschiedung der Stipendiaten der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses (30.08.2011 bis 05.09.2011)

nach unten

Der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Walter Momper verabschiedet am 5. September um 18 Uhr im Casino des Abgeordnetenhauses die Stipendiaten der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses. Seit Oktober 2010 haben zwölf junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Großbritannien, Frankreich, Georgien, Litauen, Usbekistan und den USA einen Studienaufenthalt in Berlin verbracht. Mit der Unterstützung von Berliner Hochschullehrern und Wissenschaftlern haben sie an eigenen Forschungsprojekten in der Germanistik, der Filmwissenschaft, der Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaft, der Geschichte, der Medizin und der Stadtplanung gearbeitet. Dabei ging es um Themen wie beispielsweise „Der Terrorismus-Komplex: Linksterrorismus im neueren deutschen Kino“ oder „Dekonstruktion und Rekonstruktion: Klangarchitektur und historische Großstädte“.

Die Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin wurde 1994 mit dem Ziel gegründet, jungen Bürgerinnen und Bürgern aus den Staaten und Nachfolgestaaten der ehemaligen Alliierten die Möglichkeit zu geben, ein Jahr lang in Berlin wissenschaftlich zu arbeiten und mit der Stadt vertraut zu werden. Die Studienstiftung will dazu beitragen, die Freundschaft zu den ehemaligen Schutzmächten lebendig zu halten und den wissenschaftlichen Austausch innerhalb Europas fördern. In den bisherigen 15 Stipendiaten-Jahrgängen wurden insgesamt 254 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus 16 Ländern gefördert. Vorstandsvorsitzender der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses ist der frühere Präsident des Abgeordnetenhauses Prof. Herwig Haase, Beiratsvorsitzender ist Walter Momper.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz