1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

Vizepräsident Andreas Gram eröffnet Ausstellung ‚Berlin 1945/46‘ (13.07.2015)

nach unten

C.F.S.Newman: “women at work”, 1945 © Stadtmuseum Berlin

Siebzig Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs widmet sich die Stiftung Stadtmuseum dem Thema Kriegsende in Berlin, und zwar mit einer Foto-Ausstellung des britischen Soldaten und Amateurfotografen Cecil F.S. Newman (1914-1984). Die Ausstellung wurde am Donnerstag, dem 16. Juli 2015, um 19.00 Uhr im Märkischen Museum, Am Köllnischen Park 5 in 10179 Berlin eröffnet. Der Vizepräsident des Abgeordnetenhauses Andreas Gram sprach zur Eröffnung.

Cecil F.S. Newman kam im Juli 1945 mit den britischen Besatzungstruppen nach Berlin. Hier nahm er am Aufbau der zerstörten Stadt teil. Als Vertreter der Militärregierung arbeitete er an der Wiederherstellung der städtischen Infrastruktur. Zudem war er Mitglied des von Hans Scharoun berufenen Internationalen Komitees für Bau- und Wohnungswesen.

In zahlreichen Fotografien dokumentiert Cecil Newman nicht nur den baulichen Zustand Berlins, sondern auch den Berliner Alltag. Mit der Sonderausstellung Berlin 1954/46 wird ein Teil des fotografischen Nachlasses Newmans erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz