1. zur Suche
  2. zur Hauptnavigation
  3. zum Inhalt
  4. zum Bereichsmenü
Logo des Abgeordnetenhauses

WIE GEHT ES WEITER MIT DER TANGENTIALEN VERBINDUNG OST? (04.06.2013)

nach unten

Der Petitionsausschuss vor Ort am 10. Juni 2013, 10.00 Uhr

Der Vorsitzende des Petitionsausschusses, Abg. Andreas Kugler, teilt mit:

Fast 2.000 Anwohnerinnen und Anwohner haben die Eingabe der Bürgerinteressengemeinschaft „Wir sind Biesdorf-Süd“ unterzeichnet, mit der sich diese hilfesuchend an den Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses gewandt hat. Ihre Forderung: Keine östliche Trassenführung der Tangentialen Verbindung Ost (TVO) nördlich der Fuchsberge und keine Anbindungsstraßen zur TVO durch das verkehrsberuhigte Wohngebiet Biesdorf-Süd.

Um sich ein Bild von der Verkehrssituation und den örtlichen Gegebenheiten in Biesdorf-Süd zu machen, wird der Ausschuss am 10. Juni 2013 vor Ort sein. Bei diesem Termin will er mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern sowie den beteiligten Verwaltungen über die von der Anwohnerschaft befürchteten Probleme der bisherigen Planungen diskutieren.

An dem Termin werden neben den Mitgliedern des Ausschusses und Vertretern der Bürgerinteressengemeinschaft auch der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Michael Müller, sowie der Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf, Stefan Komoß, und der Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Christian Gräff, teilnehmen.

Als Treffpunkt für alle Teilnehmer ist um 10.00 Uhr zunächst Balzerstraße Ecke Alberichstraße in Biesdorf-Süd vorgesehen. Das an die Ortsbesichtigung anschließende Gespräch wird dann im Freizeithaus am Balzerplatz, Köpenicker Straße 184, 12683 Berlin stattfinden.

Die Presse ist herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

nach oben

Auf dieser Website ist die Webstatistik Piwik datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & Datenschutz